Intrada
 
     
Letzte Aktualisierung
22 October 2014

Besucher: 1624315
1 Gast online
RSS Feed
     
 

»hausmusik«
Einige Mitglieder des concentus alius machen auch Kammermusik. Seit 2003 fand jährlich im Herbst ein kammermusikalischer Nachmittag oder Abend als private Veranstaltung statt: für die Mitwirkenden selbst und für geladene Gäste. Entsprechend den Veranstaltungsorten – Ballhaus Naunynstraße, Rudolf-Steiner-Haus, ehemaliges jüdisches Waisenhaus in Pankow – hießen diese hausmusikalischen Kammerkonzerte »hausmusik im ballhaus«, »hausmusik im steiner haus« oder »hausmusik im waisenhaus«.




 



Eine etwas nüchterne Beschreibung aus einem früheren „Werbetext“:
Es handelt sich um kammermusikalische Abende oder Nachmittage unter der Überschrift "hausmusik im ...". Mitwirkende sind haus- und kammermusikalisch aktive, nicht-professionelle Laienmusiker und -musikerinnen, die ihre häuslich erarbeiteten Kammermusik-Stücke einer breiteren Öffentlichkeit präsentieren, als dies in den begrenzten eigenen vier Wänden möglich wäre. Eingeladen werden musikinteressierte Freundinnen und Freunde sowie Verwandte, aber auch die Nachbarschaft ist herzlich willkommen.

So kann ein Stück real gelebter klassischer Musikkultur außerhalb gewohnter offizieller Konzertbetriebe erlebbar werden, und zwar besonders auch für jene Menschen, die sonst den Weg in klassische Kammermusikveranstaltungen eher nicht finden. Kammermusik (fast) alltäglich und hautnah, sozusagen.


Ein Eintrittsgeld wird nicht verlangt – dafür werden alle Gäste aufgefordert, eine Kleinigkeit zum Buffet mitzubringen, das dann als Konzertausklang von allen gemeinsam verspeist wird.


Soweit die allgemeine Beschreibung.


Und hier folgen – als kleine Orientierung – die hausmusik-Programme der letzten Jahre:


 

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe
»Klassische Töne am Sonntag«
war die Hausmusik am
Sonntag, dem 4. November 2012,
zu Gast im Café »wilde Oscar« ,
des "Lebensort Vielfalt"
der Schwulenberatung Berlin,
Niebuhrstraße 59/60
10629 Berlin-Charlottenburg


P r o g r a m m f o l g e

 

Elisabeth Bingel, Flöte
Martin Ebelt, Klarinette
Thomas Morley
1557–1602

Il Lamento
La Tortorella
La Caccia


Duo Edelbitter
Michael Knoch,
Flöte
Sean Nowak, Klavier
Ignaz Pleyel
17971831
Sonate A-Dur für Flöte und Klavier (Ben 434)
Allegro
Andante
Rondo: Allegro assai


Holger Gl., Tenor
H. G.,
Violoncello
Steven D., Klavier
Johann Wenzel Kalliwoda
1801–1866
Drei Gesänge op. 91
1. Die Abendglocken
2. Der schöne Stern
3. Der Wanderer (Hinaus in die Ferne)
Benjamin Britten

1913–1976
The Stream in the Valley (Da unten im Tale)
Deutsches Volkslied (18. Jh.)
Englisch von Iris Rogers


Elisabeth Bingel, Flöte
Martin Ebelt, Klarinette
Harald Genzmer
1909–2007

Zur Hochzeit
Liebeslied
Ohne Titel
Das verschleierte Bild
Tanzlied
Heitor Villa-Lobos

18871959

Choros No. 2 pour Flûte et Clarinette


celloConsorten
Rainer O. Brinkmann – Drittes Violoncello
H. G. – Viertes Violoncello
Andreas Niessen – Zweites Violoncello
Michael Zachow – Erstes Violoncello
Nikolai Petrowitsch Rakow
1908–1990
Quartett für vier Violoncelli Nr. 2 (1986)

 

 


Nach einer Pause im Jahr 2010 fand am 19. November 2011 wieder ein Hausmusikkonzert statt, zum dritten Mal in der Mendelssohn-Remise, Jägerstraße 51

in Berlin-Mitte, in der Nähe des Gendarmenmarktes.

 

P r o g r a m m f o l g e

celloConsorten
Michael Zachow – Erstes Violoncello
Andreas Niessen – Zweites Violoncello
Rainer O. Brinkmann – Drittes Violoncello
H. G. – Viertes Violoncello
Joseph Jongen
1873-1953
Zwei Stücke für vier Violoncelli. 1929
I. Legende
II. Tänze


Gesangsquartett:

Holger Gl. – Erster Tenor
Björn Hegner – Zweiter Tenor
Gerhard Berger – Bariton
Ulrich Leinz – Bass
Steven D.,  Klavier
Franz Schubert
(1797-1828)
Nachtmusik op. 156  D 848
Widerspruch op. 105, Nr. 1  D 865
Der Gondelfahrer op. 28  D 740
Geist der Liebe op. 11, Nr. 3  D 747
Zur guten Nacht op. 81, Nr. 3  D 903

 

P a u s e


Streichquartett:
Carsten Goebell,  Erste Violine
Ullrich Scheideler,  Zweite Violine
Adrian Borden,  Viola
H. G.,  Violoncello

Ludwig van Beethoven

Streichquartett F-Dur op. 18,1
daraus:
1. Allegro con brio
2. Adagio affettuoso ed appassionato


terzando

Michael Knoch – Flöte
Mathias Bell – Violoncello
Sean Nowak – Klavier

Carl Maria von Weber 1786–1826
Trio für Klavier, Flöte und Violoncello
op. 63 g-Moll
1 Allegro moderato
2 Scherzo - Allegro vivace
3 Andante espressivo (Schäfers Klage)
4 Finale - Allegro





 


2009

Erster Advent, 29. November 2009, 16 Uhr.

Mendelssohn-Remise in der Jägerstraße 51
in Berlin-Mitte, in der Nähe des Gendarmenmarktes.





P r o g r a m m f o l g e

Holger Gl. – Tenor

Sebastian H. – Violine
H. G. – Violoncello
Steven D. – Klavier
Joseph Haydn

1732–1809
Lieder aus Hob XXXIa:

The Birks of Abergeldie (Nr. 58)
Craigieburn Wood (Nr. 193)
My Love, She’s But a Lassie Yet (Nr. 194)
Galla Water (Nr. 15)
The Old Highland Laddie (Nr. 248)


terzando

Michael Knoch – Flöte
Mathias Bell – Violoncello
Sean Nowak – Klavier
Felix Mendelssohn

1809–1847
Klaviertrio d-Moll, op. 49

in der Fassung für Flöte, Violoncello und Klavier
Molto allegro agitato
Andante con moto tranquillo
Scherzo – Leggiero e vivace
Finale – Allegro assai appassionato


P a u s e

celloConsorten

Michael Zachow – Erstes Violoncello
Andreas Niessen – Zweites Violoncello
Rainer O. Brinkmann – Drittes Violoncello
H. G. – Viertes Violoncello
Richard Klemm

1902–1988
Suite für vier Violoncelli

Marcia
Habanera
España

Holger Gl. – Tenor

Sebastian H.– Violine
H. G. – Violoncello
Steven D. – Klavier
Ludwig van Beethoven

1770–1827
Again My Lyre  op. 108, Nr. 24
The Sweetest Lad Was Jamie  op. 108, Nr. 5
Faithful Johnie  op. 108, Nr. 20
O! Thou Art the Lad of My Heart, Willy  op. 108, Nr. 11

Verena Kempkes – Klarinette

Susanne Woernle – Erste Violine
Susanne Schulz – Zweite Violine
Richard Harnisch – Viola
Uli Wittschen – Violoncello
Johannes Brahms

1833–1897
Quintett für Klarinette, zwei Violinen, Viola und Violoncello h-Moll, op. 115

daraus:
Allegro
Andantino
Con moto




2008 

Sonntag, 12. Oktober 2008, 16 Uhr.
Mendelssohn-Remise in der Jägerstraße 51
in Berlin-Mitte, in der Nähe des Gendarmenmarktes.





P r o g r a m m f o l g e


terzando

Michael Knoch – Flöte
Mathias Bell – Violoncello
Sean Nowak – Klavier
Louise Farrenc

(1804–1875)
Trio e-Moll für Flöte, Violoncello und Klavier, op. 45
[1854–56]
I. Allegro deciso
II. Andante
III. Scherzo: Vivace
IV. Finale: Presto
(ca. 26’)


Klaus-Peter Pohl – Bariton

Armin Strohmeyr – Klavier
Hanns Eisler

(1898–1962)
Lieder nach Texten von Kurt Tucholsky

-    In Weißensee
-    Sehnsucht nach der Sehnsucht
-    Rückkehr zur Natur
-    Nach der Schlacht
-    Rosen auf den Weg gestreut
-    Mutterns Hände
(ca. 15’)


Streichquartett:

Carsten Goebell – Erste Violine
Ullrich Scheideler – Zweite Violine
Adrian Borden – Viola
H. G. – Violoncello
Astor Piazzolla
(1921–1992)
(Arr. U. Scheideler)
»La muerte del ángel«

(ca. 3’)


P a u s e



Streichquartett:

Carsten Goebell – Erste Violine
Ullrich Scheideler – Zweite Violine
Adrian Borden – Viola
H. G. – Violoncello
Philip Glass

(*1937)
String Quartet No. 3
[1985]
»Mishima«
I. 1957: Award Montage
II. November 25 - Ichigaya
III. Grandmother and Kimitake
IV. 1962: Body Building
V. Blood Oath
VI. Mishima/Closing
(ca. 18’)


Klaus-Peter Pohl – Bariton

Armin Strohmeyr – Klavier
Hanns Eisler

(1898−1962)
Lieder nach Texten von Bert Brecht

-    An den kleinen Radioapparat
-    Hotelzimmer 1942
-    Der Kirschdieb
-    Vom Sprengen des Gartens
(ca. 8’)


celloConsorten

Michael Zachow – Erstes Violoncello
Andreas Niessen – Zweites Violoncello
Rainer O. Brinkmann – Drittes Violoncello
H. G. – Viertes Violoncello
Nikolai Petrowitsch Rakow

(1908–1990)
Quartett für vier Violoncelli Nr. 1
[1984]
I. Allegro moderato
II. Vivo
III. Andante maestoso
IV. Commodo
V. Allegro con fuoco
(ca. 25’)

 

 





2007

Sonntag, 2. Dezember 2007
» h a u s m u s i k   i m   s t e i n e r h a u s «
fünf instrumental-ensembles haben lange geprobt
und spielen jetzt vor

 

 

Streichquartett:
Carsten Goebell – Erste Violine
Ullrich Scheideler – Zweite Violine
Adrian Borden – Viola
David Sargeant – Violoncello
Felix Mendelssohn Bartholdy
(1809–1847)

Streichquartett Es-Dur, op. 12

daraus:
I  Adagio non troppo – Allegro non tardante
II Canzonetta: Allegretto

 

terzando
Michael Knoch – Flöte
Mathias Bell – Violoncello
Sean Nowak – Klavier
Wolfgang Amadeus Mozart
(1756–1791)

Klaviertrio C-Dur
KV 548
I  Allegro
II  Andante cantabile
III  Allegro

 

celloConsorten
Michael Zachow – Erstes Violoncello
Andreas Niessen – Zweites Violoncello
Rainer O. Brinkmann – Drittes Violoncello
H. G. – Viertes Violoncello
Wolfgang Hofmann

(*1922)
Partita für vier Violoncelli
[1985]
I  Allegro moderato
II  Vivace
III  Molto adagio
IV  Allegretto
V  Presto

 

Trio:
Michael Knoch – Flöte
Richard Harnisch – Viola
Sean Nowak – Klavier
Ignaz Lachner

(1807–1895)
Grand Trio Es-Dur, op. 102

I  Andante con moto – Allegro
II  Andante
III  Scherzo: Allegro assai
IV Allegro con spirito

 

Quintett:
Verena Kempkes – Klarinette
Susanne Woernle – Erste Violine
Frank Beinlich – Zweite Violine
Richard Harnisch – Viola
Uli Wittschen – Violoncello
Wolfgang Amadeus Mozart

(1756–1791)
Klarinettenquintett KV 581

I  Allegro
II  Larghetto
III  Menuetto






2006

Sonntag, 26. November 2006
» h a u s m u s i k   i m   w a i s e n h a u s «
sechs instrumental-ensembles haben lange geprobt
und spielen jetzt vor

 

Klavier allein:
Sean Nowak – Klavier
Tobias Faßhauer

(*1966)
Zwei Klavierstücke
Invention
[1990]
Thema und Variationen [
1994]

 

celloConsorten
Michael Zachow – Erstes Violoncello
Andreas Niessen – Zweites Violoncello
Rainer O. Brinkmann – Drittes Violoncello
H. G. – Viertes Violoncello
Joseph Bodin de Boismortier

(1691–1755)
Sonate d-Moll

für drei Flöten und Basso continuo
für vier Violoncelli eingerichtet von Werner Thomas-Mifune
I  Andante
II  Presto
III  Adagio [attacca]
IV Allegro

 

terzando
Michael Knoch – Flöte
Mathias Bell – Violoncello
Sean Nowak – Klavier
Ignaz Pleyel
(
1757–1831)
Sonate G-Dur, op. 16,1

für Klavier, Flöte und Violoncello
I  Allegro
II  Adagio
III  Rondo: Allegro molto

 

Duo:
Thomas W.– Klarinette
Michael Zachow – Violoncello
Paul Hindemith

(1895–1963)
LVDVS MINOR
(6. Februar 1944)
für Klarinette und Violoncello
I  Fuga prima ex C
II  Interludium: Leicht bewegt
III  Fuga secunda ex G
IV  Interludium
V  Fuga tertia ex F

 

Trio:
Michael Knoch – Flöte
Richard Harnisch – Viola
Sean Nowak – Klavier
Carl Gottlieb Reissiger

(1798–1859)
Trio brillant in g-Moll, op. 181

für Klavier, Violine und Violoncello oder Viola
daraus:
I  Allegro apassionato

 

Oktett:
Carsten Goebell – Erste Violine
Stefanie Pötz – Zweite Violine
Ullrich Scheideler – Dritte Violine
Elisabeth H. – Vierte Violine
Richard Harnisch – Erste Viola
Adrian Borden – Zweite Viola
David Sargeant – Erstes Violoncello
Uli Wittschen – Zweites Violoncello
Felix Mendelssohn Bartholdy

(1809–1847)
Oktett
[Es-Dur], op. 20
für vier Violinen, zwei Violen und zwei Violoncelli
(beendet Mitte Oktober 1825)
daraus:
I  Allegro moderato ma con fuoco
II Andante

  






2005

Sonnabend, 19. November 2005
» h a u s m u s i k   i m   s t e i n e r h a u s «
fünf instrumental-ensembles haben lange geprobt
und spielen jetzt vor

 

Trio:
Michael Knoch – Flöte
Richard Harnisch – Viola
Sean Nowak – Klavier
Michail Glinka
(1804– 1857)

„An Molly“
II  „Die Lerche“
Mili Balakirew
(1836–1910)

III „Russisches Lied“
Arrangements von Eduard Herrman (I / III)
und L. Sauer (II)

 

Duo:
Klaus-Peter Pohl – Bariton
Armin Strohmeyr – Klavier
Roland Biener

(*1967)
»Regenlieder«

auf sieben Gedichte von Armin Strohmeyr

 

Sextett:
Carsten Goebell – Erste Violine
Ullrich Scheideler – Zweite Violine
Adrian Borden – Erste Viola
Richard Harnisch – Zweite Viola
David Sargeant – Erstes Violoncello
Uli Wittschen – Zweites Violoncello
Johannes Brahms

(1833–1897)
Streichsextett Nr. 2, op. 36

daraus:
I  Allegro non troppo
II Scherzo: Allegro non troppo

 

terzando
Michael Knoch – Flöte
Mathias Bell – Violoncello
Sean Nowak – Klavier
Fürchtegott Theodor Kirchner

(1823–1903)
»Bunte Blätter«, op. 83

I  Zwiegesang
II  Humoreske
III  Romanze
IV  Scherzino
V  Novelette
VI  Lied ohne Worte
VII  Barcarola
VIII  Serenata
IX  Erzählung
X  Mädchenlied
XI  Capriccio
XII  Abendmusik

 

celloConsorten
Michael Zachow – Erstes Violoncello
Andreas Niessen – Zweites Violoncello
Rainer O. Brinkmann – Drittes Violoncello
H. G. – Viertes Violoncello
Alexandre Tansman
(1897–1986)

Deux mouvements pour quatuor de violoncelles

I  Adagio cantabile
II  Allegro molto risoluto






2004

Sonntag, 24. Oktober 2004
» h a u s m u s i k   i m   b a l l h a u s «
sieben instrumental-ensembles haben lange geprobt
und spielen jetzt vor



Quartett:
Carsten Goebell – Erste Violine
Ullrich Scheideler – Zweite Violine
Adrian Willmes – Viola
David Sargeant – Violoncello
Joseph Haydn

(1732–1809)
Streichquartett B-Dur, op. 76 Nr. 4
Hoboken III:78 »Sonnenaufgang«
daraus:
I  Allegro con spirito

 

Hammer und Klappe
Viola W. – Saxophon
Laila Salome F. – Klavier
Claude Debussy

(1862–1918)
»Children’s Corner«

daraus:
V  Le petit berger
Bearbeitung für Sopransaxophon und Klavier von Viola Wilke
Jacques Ibert
(1890–1962)
»Histoires«

daraus:
VIII  La cage de cristal
VI  Le palais abandonné
II  Le petit âne blanc
Bearbeitung für Altsaxophon und Klavier von Marcel Mule

 

Quartett:
Carsten Goebell – Erste Violine
Ullrich Scheideler – Zweite Violine
Adrian Wilmes – Viola
David Sargeant – Violoncello
Antonin Dvorák

(1841–1904)
Streichquartett F-Dur, op. 96
»Amerikanisches Quartett«
daraus:
I  Allegro, ma non troppo
II  Lento

 

Duo:
Michael Zachow – Violoncello
Martin L. – Klavier
Roland Biener

(*1967)
Sonate für Violoncello und Klavier
[2002] UA
I  nicht zu langsam
II  sehr ruhig, statisch und elegisch
III  leicht und tänzerisch
IV  nicht zu langsam

 

Duo:
Klaus-Peter Pohl – Bass
Armin Strohmeyr – Klavier
Roland Biener

(*1967)
»Von Flüssen und Seen«
[2003]
Lieder auf Gedichte von Armin Strohmeyr UA (8 von 11)
Ahoi!
Dunkle Ahnung
Uferlos
Kür
Verschattet
Widerspruch
Traum
Ausklang

 



celloConsorten

Michael Zachow – Erstes Violoncello
Andreas Niessen – Zweites Violoncello
Rainer O. Brinkmann – Drittes Violoncello
H. G. – Viertes Violoncello
Roland Biener

(*1967)
Sonate für 4 Violoncelli
[1999] UA
I  gehend, nicht zu langsam
II  ruhig
III  sehr rasch

 

Duo:
Uli Wittschen – Violoncello
Gudrun S. – Kontrabass
Joseph Bodin de Boismortier

(1689–1755)
Sonate d-Moll

I  Allegro vivace
II  Adagio
III  Allegro

 

terzando
Michael Knoch – Flöte
Mathias Bell – Violoncello
Sean Nowak – Klavier
Carl Maria von Weber

(1786–1826)
Trio g-Moll, op. 63
Jähns 259
I  Allegro moderato
II Scherzo: Allegro vivace
III  Schäfers Klage: Andante espressivo
IV  Finale: Allegro

 







2003

Sonntag, 12. Oktober 2003
» h a u s m u s i k   i m   b a l l h a u s «
vier instrumental-ensembles haben lange geprobt
und spielen jetzt vor




Quartett:
Carsten Goebell – Erste Violine
Ullrich Scheideler – Zweite Violine
Steffen Kurz – Viola
David Sargeant – Violoncello
Felix-Mendelssohn Bartholdy

(1809–1847)
Streichquartett D-Dur, op. 44 Nr. 1

daraus:
III  Andante espressivo con moto

 

Duo Edelbitter
Michael Knoch – Flöte
Sean Nowak – Klavier
Carl Maria von Weber

(1786–1826)
Sonate für Flöte und Klavier F-Dur, op. 10 Nr. 1
Jähns 99
I  Allegro
II  Romanze: Larghetto
III  Rondo: Amabile

 

Quartett:
Carsten Goebell – Erste Violine
Ullrich Scheideler – Zweite Violine
Steffen Kurz – Viola
David Sargeant – Violoncello
Felix-Mendelssohn Bartholdy

(1809–1847)
Streichquartett Es-Dur, op. 12
daraus:

I  Adagio non troppo – Allegro non tardante
II  Canzonetta: Allegretto

Trio:
Michael Knoch – Flöte
Richard Harnisch – Viola
Sean Nowak – Klavier
Michail Glinka

(1804–1857)
Drei russische Lieder, op. 5

arrangiert von Eduard Herrmann
I  „Bringe mich nicht unnötig in Versuchung“, Moderato
II  „Wiegenlied“, Moderato
III  „Der Zweifel“, Andante mosso

 

celloConsorten
Michael Zachow – Erstes Violoncello
Andreas Niessen – Zweites Violoncello
Rainer O. Brinkmann – Drittes Violoncello
H. G. – Viertes Violoncello
Rudolf Matz

(1901–1988)
Quartett d-Moll für 4 Violoncelli

I  Allegro
II  Intermezzo: Andante
III  Menuetto: Allegretto
IV  Assai drammatico: Andante [attacca]
V  Finale in modo rustico: Allegro



 





 

 

 

 

 

 

Letzte Aktualisierung ( Tuesday, 13. August 2013 )
 
< zurück   weiter >


 
 
Nächste Konzerte
 
 
 
 
 
 
 

© 2014 concentus alius - Homophilharmonisches Kammerorchester Berlin