Berlin-Paris-Konzert-Programm 38 im Mai 2020

– Änderungen vorbehalten –

Pariser Programmteil, Dirigat: John

Tschaikowsky, Ouvertüre zu "Romeo und Julia" – 3322-4231-12, hf, str (pi, ehr, 3pau, be, tmg), 21'

höre: <https://www.youtube.com/watch?v=3x69wuewkJM>
Anderson, Syncopated Clock – 2222-3320-01, 3sax, str (woodblocs / alarm clock / cow bell wind whistle), 2,5'

höre: <https://www.youtube.com/watch?v=2VRsIQsGDtY>

 

gemeinsamer Teil, Dirigat in Paris: John; Dirigat in Berlin: Christiane

Gershwin, An American in Paris – 3332-4331-14, str (pi, ehr, bcl; 3sax, cel; tmk, be, tmg+ta, gl+xyl, hupen), 21'

höre: <https://www.youtube.com/watch?v=0PBpOXn3Iqg>

Holst, Jupiter – 4444-6432-25, 2hf, str (2pi, ehr, bcl, kfg; ta, tb, be, tmg, gl), 8'

höre: <https://www.youtube.com/watch?v=Gu77Vtja30c>

 

Berliner Programmteil, Dirigat: Christiane

Dvořák, Slawische Tänze
op. 46 Nr. 8 g-Moll – 2222-4230-12, str (pi; ta, tmg+be), 4'
op. 72 Nr. 2 e-Moll – 2222-4230-11, str (ta), 5,5'
höre: <https://www.youtube.com/watch?v=1VZD_GzPRv4>

Borodin, Polowetzer Tänze (Nr. 17) – 3322-4231-15, hf, str (pi, ehr; ta, gl, tb, tmk, be, tmg), 14'
höre: <https://www.youtube.com/watch?v=wiexn6O9To4&list=RDwiexn6O9To4&start_radio=1>


Noten – zum Herunterladen – findet ihr hier in alphabetischer Reihenfolge der Komponistennamen, s.u. – bitte selbständig ausdrucken, sichten, üben, unters Kopfkissen legen etc.

 

Besetzungsfragen:

Welche Bläser*innen bei den gemeinsamen Stücken (Gershwin und Holst) welche Stimme übernehmen werden bzw. welche der Stimmen gedoppelt werden können / sollen, muss noch zwischen beiden Orchestern / von beiden Orchesterleitungen festgelegt werden. Christiane dazu: "Es kann ja auch erstmal jeder die Stimmen spielen, die er sonst spielen würde."

 

Von folgenden Überlegungen dürfen wir wohl ausgehen:

Wir spielen "unsere" Stücke, also Borodin und Dvořák, in Berlin in unserer üblichen Besetzung. Und wir müssen schauen, ob wir in Paris Verstärkung von den Parisern* bekommen können, wo es, weil nicht alle mitkommen werden nach Paris, in unserer Besetzung Lücken gibt (meines Wissens an beiden Oboenpulten, am Fagott 2 und vermutlich an einem Hornpult).

 

Umgekehrt werden die Pariser* für ihre Stücke, nämlich Tschaikowsky und Anderson, (nach derzeitigem Stand voraussichtlich) Berliner Unterstüzung an einem Oboen-, einem Fagott-, einem Posaunen- und am Tubapult gebrauchen können.

 

Die gemeinsamen Stücke (Gershwin und Holst) haben wir so ausgewählt, dass bei den Bläsern* Stimmen gedoppelt werden können, abgesehen von speziellen Solostellen – das werden die Dirigenten* zu entscheiden haben.

 

Alles klar?

 

 

Tabelle der Mitspieler*-Zahlen in Berlin und in Paris, von Berlinern* und Parisern*.

 

Vakanzen gibts noch:

1 Berliner Oboe / Englischhorn(?) in Paris

1 Berliner Saxophon in Berlin / in Paris

1 Berliner Schlagzeuger* in Berlin / in Paris

 

Bitte weitersagen / fragen / melden!

 

 


Noten


Borodin, Polowetzer Tänze

Nr. 17 – 3322-4231-15, hf, str (pi, ehr; ta, gl, tb, tmk, be, tmg)

https://imslp.org/wiki/Polovtsian_Dances_(Borodin%2C_Aleksandr)

(bei „Notenausgaben“ auf den zweiten Reiter „Stimmen (35)“ klicken, dort "Polovtsien Dances (Act 2)").


Dvořák, Slawische Tänze

op. 46 Nr. 8 g-Moll – 2222-4230-12, str (pi; ta, tmg+be)

https://imslp.org/wiki/Slavonic_Dances%2C_Op.46_(Dvo%C5%99%C3%A1k%2C_Anton%C3%ADn)

(bei „Notenausgaben“ auf den zweiten Reiter „Stimmen (36)“ klicken und nach unten scrollen bis "Nos. 5 to 8").

op. 72 Nr. 2 e-Moll – 2222-4230-11, str (ta)

https://imslp.org/wiki/Slavonic_Dances%2C_Op.72_(Dvo%C5%99%C3%A1k%2C_Anton%C3%ADn)

(bei „Notenausgaben“ auf den zweiten Reiter „Stimmen (14)“ klicken).


Gershwin, An American in Paris

Die Gershwin-Noten werden individuell ausgegeben. Wer noch keine bekommen hat, melde sich bitte.

UND: Passend zu unserem Paris-Programm läuft auf arte momentan eine Doku über Gershwin (online bis 17.1.2020).

https://www.arte.tv/de/videos/080984-000-A/gershwin-der-amerikanische-klassiker. Im Film wird auch (nach etwa 30 Minuten) "Ein Amerikaner in Paris" angesprochen, mit Hinweisen der richtigen Tonhöhen der vier Autohupen!


Holst, The Planets

op. 32, Nr. 4 Jupiter, the Bringer of Jollity – 4444-6432-25, 2hf, str (2pi, ehr, bcl, kfg; ta, tb, be, tmg, gl)

und, als Zugabe voraussichtlich

op. 32, Nr. 6 Uranus, the Magician – 4444-6432-25, 2hf, org, str (2pi, afl, ehr, bob, bcl, kfg; tb, be, tmg, tmk, xy)

https://imslp.org/wiki/The_Planets%2C_Op.32_(Holst%2C_Gustav)

(bei „Notenausgaben“ auf den zweiten Reiter „Stimmen (28)“ klicken).

VORSICHT, in der Stimme der Flöte 1/2 hat die Seite 25 eine andere Größe als alle anderen, keine Ahnung, wieso. Musste sie jedenfalls einzeln ausdrucken, gesondert skaliert. Falls jemand Ähnliches in anderen Stimmen findet, bitte Bescheid geben!


Programmreihenfolge in Paris:

Pariser Programmteil, Dirigat: John

Berliner Programmteil, Dirigat: Christiane

gemeinsamer Teil, Dirigat: John

 

Programmreihenfolge in Berlin:

Berliner Programmteil, Dirigat: Christiane

Pariser Programmteil, Dirigat: John

gemeinsamer Teil, Dirigat: Christiane