Planung: Termine & Orte

Änderungen vorbehalten. Denn, wie heißt es doch so schön in der Brecht-Weill’schen »Dreigroschenoper«?

Ja, mach nur einen Plan, sei nur ein großes Licht!

Und mach dann noch ’nen zweiten Plan, geh’n tun sie beide nicht.


 

 

Bürgersaal, 2007 vor dem Umbau. Photo: ZAC·
Bürgersaal, 2007 vor dem Umbau. Photo: ZAC·

Sammlung von Stornierungserfahrungen:

CL, vl2: Ich habe versucht meine Unterkunft vom 1.bis 4. Mai in einem Hotel im Marais-Viertel zu stornieren, allerdings bleibe ich wahrscheinlich auf den Kosten sitzen. Das Hotel verlangt eine Stornierungsgebühr, die genauso teuer ist wie der geplante Aufenthalt dort. Booking.com versucht momentan aber noch zu verhandeln.

MF, vl2: Ich habe meinen Flixbus storniert und dabei einen Gutschein bekommen, der bis 19.03.2021 nutzbar ist. Er ist auch übertragbar, sollte jemanden ihn wollen 😊

AW, vl1: Air france bietet bisher nur eine Gutschrift für Flüge, die für März oder April gebucht waren. Die soll dann ein Jahr gültig sein. Ich warte noch ein Bisschen ab, da kann sich ja auch täglich die Regelung ändern...

JG, va: Da ich bei Reisebuchungen (in meinem Fall Bahn) fast immer auf Stornierungsmöglichkeiten achte, konnte ich mein Ticket abzüglich 10,00 EUR zurückgeben. Allerdings in diesem speziellen Fall nur gegen jeweils einen Gutschein für Hin- und Rückfahrt, gültig bis zum 19.03.2023 (!).

WS, tr: Ich habe gestern mein Zimmer über Airbnb kostenlos storniert und sofort die Gesamtsumme zurücküberwiesen bekommen. Easyjet bietet eine kostenlose Umbuchung bis zwei Stunden vor Abflug  an. Ich warte noch ab, bis sie sich zu einer Komplettstornierung durchringen.

 


Planungen 2020, Änderungen vorbehalten:

 

APRIL

Probenwochenende in Blossin: Fr, 24., 18 Uhr bis So, 26. April, 14 Uhr – noch nicht abgesagt, aber...

 

MAI

Gegenseitiger Orchesterbesuch Paris – Berlin – abgesagt!

Für weitere Details siehe Planung: Berlin – Paris 2020

 

JULI

Sa, 18. / So, 19.7.2020

Beteiligung am Schwullesbischen Stadtfest, gemeinsam mit canta:re!

 

SEPTEMBER

Sa, 26.9.2020, 18 Uhr

Konzert im Zusammenhang mit dem "Instrument des Jahres: Violine" im RBB-Sendesaal

Erste Programm-Ideen:

Ludwig van Beethoven, Leonoren-Ouvertüre Nr. 3 op. 72b

Max Bruch (1838–1920), Violinkonzert Nr. 1 g-Moll op. 26

Solist: Erez Ofer (angefragt)


Planungen 2021, noch sehr vage... Änderungen vorbehalten:

 

Winterkonzert im Januar oder Februar 2021?

 

Und vielleicht im Herbst das nächste Großprojekt, gemeinsam mit allen(?) Berliner queeren Chören?!?!

Erste Ideen:

Giuseppe Verdi, Requiem

Arturo Márquez, Kantate „Sueños“

Felix Mendelssohn, Die erste Walpurgisnacht oder 2. Symphonie / Lobgesang

 

Oder vorher Sommerkonzert im Frühsommer?