Foto: Frank Rönisch
Foto: Frank Rönisch

Vorschau:

Sommer-Benefiz-Konzerte

erneut zugunsten  Tauwerk e.V.

und zwar am

Donnerstag, 13. Juni und am

Sonntag, 16. Juni

jeweils 20 Uhr

in der

Emmaus-Kirche, Berlin-Kreuzberg.

Leitung:  Christiane Silber

 

Der  Kartenvorverkauf

à 15 / 10 Euro

hat begonnen.

 

Programm:

- Claude Debussy

Rapsodie pour orchestre et saxophone Alto Mib

Solist:  Adrien Liebermann


- Franz Schubert

»Die Unvollendete«

also Sinfonie Nr. 7 h-Moll op. posth. D 759


- Edvard Grieg

Peer-Gynt-Suiten 1 & 2 op. 46 & 55

 



Und hier, weil's so schön war, noch eine RÜCKSCHAU:


25-Jahre-concentus-alius-Jubiläumskonzert

 

Am Dienstag, den 27. Februar 2024, haben wir zusammen mit über 200 Stimmen aus neun befreundeten lesbisch-queer-schwulen Berliner Chören, nämlich:

canta:re,

Classical Lesbians,

Die kessen Berlinessen,

GV Petshopbears e.V.,

Männer-Minne,

QuerChorallen,

Rosa Cavaliere,

Spreediven und

Spreeklang,
sowie drei weiteren Chören, nämlich:

Berliner Oratorien-Chor,

Konzertchor Schlachtensee und

Young Voices MDG (Schulchor des Max-Dellbrück-Gymnasiums)

und weiteren Stimmen, sog. Externen,

 

im ausverkauften Großen Saal der Berliner Philharmonie

 

Gustav Mahlers 2. Sinfonie –

die "Auferstehungssinfonie" –

 

zur Aufführung gebracht, und wir danken unserem  Publikum für seinen begeisterten, ja stürmischen Applaus!

 

Sopran: Sarah-Jane Brandon

Mezzo-Sopran: Claire Barnett-Jones

 

Leitung: Christiane Silber

Choreinstudierung: Thomas Hennig

 

rbb-Interview mit Christiane Silber am 8.2.2024

Artikel im Tagesspiegel am 24.2.2024

Berliner Resonanzen = Newsletter des LMR Berlin:

ein Interview mit Christiane Silber, Februar 2024

 


Download
Programmheft Jubiäumskonzert 2024.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.4 MB

Nicht alle scheinen ein Programmheft bekommen zu haben. Das tut uns Leid. Hier lagern noch zwei Kartons – wer noch eins haben möchte, melde sich: mail@concentus-alius.de



Publikumsrückmeldungen:

 

28.2.2024

Liebes Orchester, lieber Michael Knoch, 

ich war gestern Abend in der Philharmonie wieder einmal sehr begeistert von Eurer Arbeit und der Intensität, die in der Aufführung zu spüren war! 
Toll, dass es Euch gibt! 
Ich freue mich auf weitere 25 Jahre! 
Lieber Gruß
K.B.
Lieber Michael!
1000 Dank, dass wir dieses Konzert miterleben konnten – es war der Hammer! Wir hatten Gänsehaut und haben sehr an Michael Zachow denken müssen. Es hätte ihm sowas von gefallen, in der Philharmonie, in diesem Rahmen, zum 25.!!!
Ihr habt euch selber übertroffen, es war eine riesige musikalische Leistung! DANKE❣️
Wir werden den ►  Newsletter abonnieren, damit wir das Benefizkonzert im Sommer nicht verpassen! Bis dahin alles Liebe, D&R!
Lieber Michael,
vielen Dank an dich und das Orchester für dieses tolle Konzert. Es war beeindruckend und geht mir immer noch im Sinn herum, war mit meiner Begleitung total begeistert – auch jetzt noch im Nachhinein!
Viele herzliche Grüße an alle
K.
29.2.2024
Lieber Michael,
das war ein wundervolles und beindruckendes Konzert. Vielen Dank dafür.
Ich war mit zwei Freundinnen dort und wir waren alle sehr, sehr angetan.
Herzlichen Grlückwunsch dazu!
Vielen Grüße,
U.

1.3.2024

lieber michael,
herzlichen dank für die einladung und das tolle konzert, das wir auf besten plätzen genossen haben!
wir sind schon auf die sinfonie der tausend gespannt ;-)
viele grüße, auch von j.
u.

 

2.3.2024

Sehr geehrte, liebe Frau Silber,

sehr geehrter, lieber Herr Dr. Knoch,

wir haben die grandiose Aufführung am vergangenen Dienstag in der ausverkauften Philharmonie (!) sehr genossen und sind noch immer tief beeindruckt von der berührenden Interpretation von Mahlers 2. (und wir haben reichlich Vergleiche).

 

Großen Respekt haben wir vor Ihrer Leistung und der der Orchestermitspieler*innen und den Sänger*innen der starken Chorgemeinschaft.

 

U.a. zu den Basaren in Ihren Konzerten unterstützen wir beide seit 2008 die lieben Schwestern Hannelore, Juvi und Margret vom Hospizdienst TAUWERK. Auf diesem Weg durften wir Ihre Benefizkonzerte mitanhören und die großartige Entwicklung von concentus alius miterleben.

 

Das 25-jährige Jubiläum von concentus alius und das Jubiläumskonzert nehmen wir gern zum Anlass, Ihnen und Ihren Mitspieler*innen unsere Hochachtung auszudrücken und ihnen allen ganz herzlich für die wunderbaren musikalischen Stunden zu danken.

 

Mit den besten Wünschen und Grüßen

G.S. & R.A.

 

Sehr geehrter Herr Knoch!

Zunächst möchte ich allen Mitwirkenden und Beteiligten zu dem hervorragenden Konzert in der Philharmonie gratulieren! Es war wirklich grandios, was Chöre und Orchester an diesem Abend geboten haben. Bis heute bin ich noch total begeistert von diesem tollen Konzertabend. [...]

Nochmals herzlichen Dank für einen unvergesslich schönen Konzertabend –

mit lieben Grüßen

H.J.

 

3.3.2024

- eine Kollegin (musik- aber nicht unbedingt klassikerfahren): "Ich hatte Gänsehaut!"

 

- mein ex-Freund M. hat das Konzert aus eigenem Antrieb, also sicherlich nicht (nur) meinetwegen besucht... Nach dem Besuch dreier vergangener c.a.-Konzerte meinte er, dass dies "nicht seine Musik" sei.

Dieses Mal aber: "Es war großartig, was ihr da musiziert habt. Ein tolles und würdiges Jubiläum."

J.

Weitere Sangesfreudige, die den Chor verstärken wollten, konnten sich hier informieren hier.


Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus... am 27.12.2023 erreichte uns dies:

 

Sehr geehrter Herr Hennig,
sehr geehrter Herr Knoch,
M. G. hatte geschrieben, dass Sie daran beteiligt waren, mir das Mitsingen beim Mahler-Projekt zu ermöglichen, und mir Ihre Emailadresse geschickt. Dafür wollte ich mich kurz von Herzen bedanken! Mahlers 2. bedeutet mir total viel, ich höre den 5. Satz praktisch täglich, und damit, da mitsingen zu dürfen – noch dazu in der Berliner Philharmonie! – geht für mich ein Riesentraum in Erfüllung. Ich freue mich sehr auf die Proben und das Konzert! Danke, dass Sie das möglich gemacht haben!! Das ist das beste Weihnachtsgeschenk überhaupt.
Viele Grüße und einen guten Rutsch ins neue Jahr! -
I. G.

Texte:

4. Satz "Urlicht"

aus Des Knaben Wunderhorn

 

Mezzo solo

O Röschen rot!

Der Mensch liegt in größter Not!
Der Mensch liegt in größter Pein!
Je lieber möcht’ ich im Himmel sein,

je lieber möcht’ ich im Himmel sein!

Da kam ich auf einen breiten Weg
Da kam ein Engelein und wollt' mich abweisen.
Ach nein! Ich ließ mich nicht abweisen!
Ach nein! Ich ließ mich nicht abweisen:
Ich bin von Gott und will wieder zu Gott!


Der liebe Gott, der liebe Gott

wird mir ein Lichtchen geben,
wird leuchten mir

bis in das ewig selig Leben!

 

5. Satz

Friedrich Gottlieb Klopstock und Gustav Mahler

 

Sopran solo und Chor

Aufersteh'n, ja aufersteh'n wirst du,
mein Staub, nach kurzer Ruh.  
Unsterblich Leben! Unsterblich Leben    
wird, der dich rief, dich rief, dir geben!

Wieder aufzublüh'n, wirst du gesät!
Der Herr der Ernte geht  
Und sammelt Garben

uns ein, die starben.

 

Mezzo solo
O glaube, mein Herz, o glaube:
Es geht dir nichts verloren!
Dein ist, ja dein, was du gesehnt,
Dein, was du geliebt, was du gestritten!
 
Sopran solo
O glaube: Du wardst nicht umsonst geboren!
Hast nicht umsonst gelebt, gelitten!
 
Chor und Mezzo solo
Was entstanden ist, das muß vergehen!
Was vergangen, auferstehen!
Hör auf zu beben!
Bereite dich zu leben!
 
Sopran solo und Mezzo solo
O Schmerz! Du Alldurchdringer!
Dir bin ich entrungen.
O Tod! Du Allbezwinger!
Nun bist du bezwungen!


Mit Flügeln, die ich mir errungen,
In heißem Liebesstreben
Werd ich entschweben
Zum Licht, zu dem kein Aug' gedrungen!
 
Chor
Mit Flügeln, die ich mir errungen,
Werd ich entschweben!
Sterben werd' ich, um zu leben!


Aufersteh'n, ja aufersteh'n wirst du,
Mein Herz, in einem Nu!
Was du geschlagen,
Zu Gott wird es dich tragen!

Alt solo:
O glaube, mein Herz, o glaube:
Es geht dir nichts verloren!
Dein ist, ja dein, was du gesehnt,
Dein, was du geliebt, was du gestritten!
 
Sopran solo:
O glaube: Du wardst nicht umsonst geboren!
Hast nicht umsonst gelebt, gelitten!
 
Chor und Alt:
Was entstanden ist, das muß vergehen!
Was vergangen, auferstehen!
Hör auf zu beben!
Bereite dich zu leben!
 
Sopran und Alt solo:
O Schmerz! Du Alldurchdringer!
Dir bin ich entrungen.
O Tod! Du Allbezwinger!
Nun bist du bezwungen!
Mit Flügeln, die ich mir errungen,
In heißem Liebesstreben
Werd ich entschweben
Zum Licht, zu dem kein Aug' gedrungen!
 
Chor:
Mit Flügeln, die ich mir errungen,
Werd ich entschweben!
Sterben werd' ich, um zu leben!
Aufersteh'n, ja aufersteh'n wirst du,
Mein Herz, in einem Nu!
Was du geschlagen,
Zu Gott wird es dich tragen!
https://lyricstranslate.com

Bisherige Konzerte / Auftritte siehe ►  Archiv


 

Wer rechtzeitig über bevorstehende Konzerte informiert werden möchte, melde sich hier für unseren Konzert-Info-E-Mail-Verteiler (»Newsletter«) an: