Programm Nr. 13


 

Italophilie oder  ... wo die Zitronen blühn 

  

»Das Ziel meiner innigsten Sehnsucht, deren Qual mein ganzes Inneres erfüllte, war Italien, dessen Bild und Gleichnis mir viele Jahre vergebens vorschwebte, bis ich endlich durch kühnen Entschluß die wirkliche Gegenwart zu fassen mich erdreistete.«  Goethe

 

Liebe zu Italien, oder gar Italiensehnsucht, – seit Goethes italienischer Reise 1786 bis 1788 waren nicht nur Schriftsteller und Maler davon infiziert. Kunst und Architektur Italiens gehörten spätestens seit dem 18. Jahrhundert zum Bildungsgut. Vor allem aber eroberte die Musik italienischer Komponisten die europäischen Konzertsäle und Opernhäuser. Solche soll in unserem Konzert diesmal nicht zu hören sein, sondern Musik von Komponisten, die nicht in Italien geboren wurden, die das Land allenfalls lustvoll oder widerwillig als Fremde bereist haben oder es gar nur aus der Ferne kannten. Wie viel italienischer Stil in ihren Werken steckt oder wie viel echt italienisches Melos in den Stücken klingt, wollen wir auf unserer kleinen Grand Tour durch Italien erkunden. 


Konzert Nr. 13 

 

Sonnabend, 9. Februar 2008

Berlin-Kreuzberg,

Emmaus-Kirche am Lausitzer Platz

 

Leitung: Scott Wilkinson

 

Benefiz-Konzert

für den Hospizdienst »Tauwerk« e. V.

 

Zitronen, Gondel, Venedig, Obstkiste, Fabio Antonelli, Kitsch, Leuchte, Dekoration

 

Erste Zugabe

zu Ehren von Hans Winkler und seiner Gattin,

die freundlicherweise unser Konzert besucht haben.  

Gerhard Winkler 

»Frühling in der Toskana«

Ständchen GWWV 160

[1938] 

  

  Zweite Zugabe

aus dem Programm Nr. 12

Benjamin Britten

1913–1976

»Soirées musicales«

Suite of Movements from Rossini, op. 9

daraus:

V. Tarantella 


Im Anschluss an das Konzert spielten

unsere Damen der Tanzcombo »cherrypink« zum Tanz auf.

  

P r o g r a m m f o l g e

 

Franz Schubert 

Ouvertüre im italienischen Stil

D-Dur D 590

[1817]

Adagio – Allegro giusto – Allegro vivace

 

Gabriel Fauré 

»Pavane«

op. 50 [1887]

  

Georges Bizet 

Zwei Sätze aus der

Symphonie C-Dur »Roma«

WD 37 [komponiert 1866–68, revidiert 1871]

III. Andante molto

II. Allegretto vivo (Allegretto vivace Scherzo) 

 

Gerhard Winkler 

»Sizilianisches Ständchen«

GWWV 116 »Klänge aus aller Welt«  Nr. 7

[1936]

  

Gabriel Fauré 

Suite »Masques et Bergamasques«

op. 112 [1919]

I. Ouverture

II. Menuet

III. Gavotte

IV. Pastorale

  

Hector Berlioz 

»Le carnaval romain« [Römischer Karneval]

Ouvertüre über Themen aus der Oper

»Benvenuto Cellini« op. 9

[1844] 

Allegro assai con fuoco – Andante sostenuto – Allegro vivace